Märkte erobern

Chancen zum Wachstum erkennen und nutzen.

Raus aus dem Heimatmarkt und neue Wege gehen

Der heimische Markt bietet nur mehr bedingtes Wachstumspotenzial? Dann evaluieren Sie neue Märkte. Neben Europa bieten gerade Wachstumsmärkte wie Asien neue Chancen.

Wachstumsmotor China

Die Expansion nach China ist ein grosses Unterfangen – vermutlich grösser als bei jedem anderen Land der Erde. Für ein Unternehmen, das nach China expandieren möchte, steht daher viel auf dem Spiel – sowohl was Risiken betrifft, aber definitiv auch hinsichtlich der Chancen, die sich bieten.
Das muss aber nicht sein: in kleinen Schritten und mit der richtigen Strategie, aber vor allen mit Leuten, die sich dort richtig gut auskennen, ist eine „sanfte“ Erschliessung des chinesischen Marktes für jedes Unternehmen möglich.

Wir von Chancental sind Gründungsmitglied eines internationalen Netzwerkes von Spezialisten. Wir haben ein kleines Büro in Shanghai und arbeiten seit vielen Jahren eng mit bewährten Partnern wie sim (selective international management) Switzerland AG zusammen.

Konkret begleiten wir Firmen dabei, ihre Wachstumsstrategie nach Asien «zu verlängern» und die PS auf die Strasse zu bekommen. Wir entwickeln bspw. gemeinsam Markteintrittsstrategien und die zugehörige Marktbearbeitungsoptimierung. Das umfasst auch lokale und operative Services, wie bspw. Company-Gründungen in Asien für unsere Kunden, Office Space bei uns im Bürotrakt oder auch Legal Services, HR/People Search, Accounting und so weiter.

Mit 1.4 Milliarden Menschen ist die Volksrepublik China auf dem Weg, zur grössten Volkswirtschaft der Welt aufzusteigen.

Checkliste für eine Expansion in Asien:

Diese Punkte sind hilfreich bei der Planung, nach Asien zu expandieren. Aber natürlich längst nicht alles.

  • Gute Markteintrittsstrategie aufbauen
  • Die richtigen Leute an Board holen: first „Who“, then „What“
  • Überbrückung der kulturellen Unterschiede
  • Auf Überraschungen gefasst sein
  • Bestehen auf Durchführung einer Due-Diligence-Prüfung
  • Konstanten Dialog mit den Aufsichtsbehörden anstreben
  • Frühzeitige Planung der Integration

«Es gibt da draussen immer noch Welten zu erobern.»

(Rupert Murdoch)

Der US-Markt lockt mit Perspektiven für mehr Wachstum.

Auch wenn es mit Herrn Trump nicht einfacher wird als europäisches Unternehmen in den USA Fuss zu fassen: Die USA ist nach wie vor einer der wichtigsten Handelspartner in Europa.
„Made in Switzerland“ oder „Made in Germany“ sind in den USA quasi ein Garant, wenn nicht gar Synonym für Qualität und Wertarbeit und findet dort einen vielversprechenden Wachstumsmarkt. Eine aussichtsreiche Perspektive für Unternehmen, die den Schritt in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten wagen wollen.

Wir haben zwar kein eigenes Büro in USA, aber mit Stretch America Inc und Chris Barrow einen zuverlässigen und erfolgreichen Partner vor Ort (Kalifornien), der sich im US-Markt bestens auskennt. Hier sind wir vor allem stark in der Strategie-Entwicklung, Route-to-Market und FMCG/CPG.

Seit langer Zeit sind die USA der mit Abstand wichtigste Handelspartner Europas.