Mit dem Chancenbarometer Ihre Kundennähe sichtbar machen

Your Content Goes Here

CRM versus CVM. Der kleine, feine Unterschied.

Customer Relationship Management (CRM) zielt auf den Aufbau und den Erhalt dauerhafter Kundenbeziehungen mit integrierten Prozessen. Mit CRM-Systemen hingegen werden diese Prozesse möglichst einfach und effektiv umgesetzt und die Verwaltung und Nutzung von Kundendaten sichergestellt.

Customer Value & Development Management (CVDM) geht hier einen Schritt weiter. CVDM verfolgt zwar ebenfalls die Profitabilität von Kunden, richtet die Marketing- und Vertriebsmassnahmen aber am Potential des Kunden für das Unternehmen aus. Dieses Potential setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen, etwa aus der Qualität der Beziehung (Multiplikator, Innovationstreiber, Informationslieferant), aus quantitativen Faktoren (Akquisitionskosten, Beratungsintensität) und der Dauer & Nachhaltigkeit der Beziehung (CHURN).

«Die erste Regel von Technologie in Unternehmen ist, dass Automation die Effizienz von effizienten Abläufen erhöht. Die zweite ist, dass Automation die Ineffizienz von ineffizienten Abläufen erhöht.»

(Bill Gates)

Die klassische Umsatz-ABC-Analyse schaut in die Vergangenheit.

Der Umsatz eines Kunden ist ein „Blick in die Vergangenheit“ – das Ergebnis der bisherigen Geschäftstätigkeit. Die Einordnung der Kunden in die klassische ABC-Segmente nach ihrer Umsatzhöhe sagt dabei leider nichts über das Potential der jeweiligen Kunden aus. Hierbei wird sehr oft auf „die falschen Kunden“ gesetzt.

Wir schauen uns gemeinsam mit Ihnen die Potentiale Ihrer Kunden an und übersetzen sie in taktische Kundensegmente, die die mit Ihren Teams im Alltag operativ bearbeiten.

Unsere Software Lösung, um Wachstum zu beschleunigen

Die typischen HERAUSFORDERUNG unserer Kunden:

  1. Nahezu alle CRM-System-Anwender sind unzufrieden
  2. Die Software selbst liefert kaum Arbeits-Erleichterungen. Im Gegenteil: mehr Aufwand
  3. Kundenzentrierung & Potentialausschöpfung spielt in den gängigen SW-Lösungen keine Rolle

Deshalb haben wir vor einiger Zeit in eine eigenen Plattform investiert, um Wachstumsstrategien in der Umsetzung und im operativen Betrieb zu beschleunigen.

Die Plattform besteht aus Zellen-förmigen Apps (sogenannten ZAPPs), die individuell ausgewählt und verknüpft werden können – die Plattform Zapplyzer.com

Zapplyzer beantwortet die zentrale Frage im Verkaufsprozess:

  • Welche Massnahmen pro Kundensegment führen tatsächlich zum Erfolg?
  • Bei welchen Kunden sollte ich im aktuellen Kontext welche Massnahmen umsetzen (Mehrwert für mich im Aussendienst durch konkrete Vorschläge, die meine Kunden glücklich(er) machen!) – konkrete Handlungsempfehlungen durch unsere „Recommendation Engine“?
  • Wo kann und sollte ich noch wachsen, um meine Jahresziele (Potentialausschöpfung im Markt) nachhaltig zu erreichen?
  • Cloud-basiert kann sie mit den Erfolgen des Unternehmens mitwachsen
  • Sie kann mit allen gängigen Systemen im Markt interagieren und somit mehrwertstiftend ergänzen bzw. anreichern (bspw. SAP, Microsoft, salesforce.com, etc.)

Wie steht es um Ihre eigene Kundenzentrierung?

Kundenzentrierung ist kaum messbar. Wir haben ein Set an Methoden-Bausteinen entwickelt, die relativ einfach einen Status Quo liefern – mit wenige Zeitaufwand. Mit unserem sogenannten „Chancenbarometer“ liefern wir innerhalb kürzester Zeit eine Einschätzung, in welchen Bereichen Chancen für Wachstum liegen. Im Anschluss erfolgt dann gewöhnlich detaillierte Projektarbeit in enger Zusammenarbeit, um die Chancen zu nutzen!
Chancenbarometer